#uploading_holocaust

Filmvorführung mit anschließendem Vortrag

Der Dokumentar­film #uploading_holo­caust zeigt das von israelischen Jugendl­ichen selbst­gedrehte Film­material ihrer „Reise nach Polen“, einer all­jährlichen Gedenk­stätten­fahrt in ehemalige Konzentrations­lager. Ohne das Material zu kommentieren, stellt der Film die Fragen: „Wie geht erinnern heute?“ und „Findet durch die Fahrten eine ‚Retraumati­sierung‘ des israelischen Volkes statt? Wie kann so das Vergangene ‚bewältigt‘ werden?“ Die auf­geworfenen Themen erinnern an Aspekte der spezifisch deutschen „Schluss­strich­debatte“ inner­halb einer höchst problemati­schen Erinnerungs­kultur, in der meist nur erinnert werden soll, um endlich zu vergessen und wieder „gut werden“ zu können.

Der Politik­wissen­schaflter und Anti­semitismus­forscher Marc Schwietring wird diesen und weiteren Fragen deutscher und israelischer Erinnerungs­kultur in einem anschließenden Vortrag nachgehen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Bündnisses zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus Göttingen – 27.Januar.

This entry was posted in Archiv. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar